Mittwoch, 5. September 2012

I, robot

Ich melde mich mal wieder mit einem kleinen Update aus meiner Welt, dass euch zum Teil auch verrät, warum sich hier gerade nicht so schrecklich viel tut.
Wir haben nämlich unser Arbeitszimmer gestrichen (zumindest eine Wand) und umgeräumt.

Wir hatten uns schon zum Einzug (vor einem Jahr *hust*) vorgenommen, eine Wand im Arbeitszimmer in einem frischen Grün zu streichen. Aber einfach einfarbig wäre ja langweilig. Also fehlte noch ein auflockerndes Motiv. Mein Held hätte das WLan Motiv oder das Netzwerk Symbol gefallen. Ich hätte ja am liebsten Pac Man an der Wand gehabt, oder sowas Leiterplatten-mäßiges. Vor letzterem habe ich zugegebenermaßen gekniffen und Pac Man fand keine Begeisterung bei meinem Freund. Und dann einigten wir uns auf einen kleinen fröhlichen Androiden. ^^

Motiv auf 80 cm vergrößert und dann konnte es ja losgehen.

Zum Übertragen auf die Wand habe ich übrigens meinen universal geliebten Keramikstift verwendet. Der lässt sich nämlich auch von der Wand einfach mit einem normalen Radierer wieder wegradieren.
Im Baumarkt haben wir uns für Tim Mälzers Junges Gemüse entschieden, weil es auf dem dortigen Probe-Anstrich wirklich nach einem saftigen Grün aussah.



Nach dem ersten Anstrich kam dann die ernüchternde Erkenntnis: die Farbe ist uns zu giftig und passt vor allem überhaupt nicht zur geliebten Koziol-Lampe.
Nach einer ausgedehneten Frustrationspause haben wir uns schließlich wieder in den Baumarkt gewagt und die Waldmeisterin mitgenommen. Die ist natürlich viel zu dunkel. Aber im Verhältnis 1:3 ins Gemüse gemixt ...
... ergab sich ein wirklich angenehmes helles Grün.

Also frischen Mutes wieder den Pinsel geschwungen ...


Und jetzt sind wir wirklich zufrieden. Wie man auf dem Bild erahnen kann, passen Lampe und Wand jetzt ganz wunderbar zusammen.


Und zu meinem Teppich passt es auch. ^^



das könnte sie auch interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...